• Al Busche

Via Seidenstraße in die Elbphilharmonie

Während das Ensemble bereits ins China weilt, freuen wir uns über ein schönes Medienecho aus der Heimat. Konrad Bockemühl berichtet heute in den Kieler Nachrichten über die China Tournee, aber auch über die weiteren Planungen Rolf Becks für seinen weltweit gefeierten Chor:


Lübeck. In diesen Grotten ließ sich der wohl bedeutendste chinesische Gegenwartskomponist über die üppigen Malereien in den Höhlentempeln für sein 2018 in Dresden uraufgeführtes Oratorium inspirieren. Die Chorakademie war hier (jeweils in Mandarin) bereits ebenso gefordert, wie bei der asiatischen Erstaufführung im Herbst in Hongkong. Der ins New York lebende Oscar-Preisträger Tan Dun (61, "Tiger and Dragon") ist seit Jahren Rolf Beck und seinem Ensemble eng verbunden – auch über seine 2015 in Hamburg und Lübeck aufgeführte, weit weniger gefällige "Water Passion".


Hier geht's zum kompletten Artikel...

16 Ansichten
  • Facebook Basic

© 2017 Internationale Chorakademie Lübeck e.V.

Konzeption, Gestaltung und Texte: K2MPR _ BUSCHE                            

         

   IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG